in Musik

Musik – Slash / Duff / Jack White

Nachdem ich gerade wieder Spotify (Ich weiß, ich bin ziemlich sprunghaft) nutze und man damit so schön Musik einbetten kann, zeige ich euch einfach mal ein paar Alben, die mich zur Zeit beschäftigen.

Letzte Woche bin ich, leider viel zu spät, in der Vorfreude auf das kommende Slash-Album, auf ein großartiges Live-Album von Slash gestoßen. Neben aktuelleren eigenen Songs werden auch alte Guns N‘ Roses-Songs gespielt, die Myles Kennedy auch noch so großartig singt, dass man sich in alte Zeiten zurückversetzt fühlt. (Ihr merkt schon, ich bin vorbelastet;)

Jedenfalls freue ich mich schon auf das neue Album, und die Zeit bis dahin lässt sich sehr gut mit dem Live-Album überbrücken :)

Als ich mich dann so durch Spotify geklickt habe, ist mir auch Duff wieder eingefallen, und dass das (vermeintlich) letzte Album „Sick“ auch ziemlich gut war. Und was seh‘ ich da plötzlich? Richtig, der Bursche hat letztes Jahr ja auch wieder ein Album rausgebracht. Schade, dass ich das erst jetzt gesehen habe. Muss mich da besser auf dem Laufenden halten. Jedenfalls kann sich das Album auch sehen (hören) lassen:

Und dann noch ein aktuelleres Album, das erst Ende April erschienen ist. Da es The White Stripes ja leider nicht mehr gibt, ich aber die Musik immer toll fand, musste ich mich ja fast mit dem Soloalbum von Jack White beschäftigen. Um es kurz zu machen: Wer braucht schon die White Stripes, wenn das Jack alleine genauso gut kann ;)

Und falls ich heute euren Musikgeschmack nicht getroffen habe: Ich kann auch anders ;)

Schreibe einen Kommentar

Kommentar