in Wochenrückblick

Wochenrückblick KW30/2012

Ich bin etwas unzufrieden, weil sich hier alles nur um die Wochenrückblicke dreht. Ein paar Artikel unter der Woche wären echt nicht schlecht. Ich werde mich da jetzt mal zusammenreißen. Aber jetzt blicken wird dann doch erst mal auf die vergangene Woche zurück:

  • Flattrstar gib ganz schön Gas und baut weitere Dienste ein. Unter anderem wird jetzt auch Instapaper unterstützt, was meiner Meinung nach total Sinn ergibt. Mehr davon!
  • Habe meinen monatlichen Flattr-Betrag erhöht, da durch die ganzen Verknüpfungen ganz schön viel Flattrs rausgehen. Gut so :)
  • Bin dafür, dass jeder Monat exakt 4 Wochen hat. Das würde vieles erleichtern. Vor allem wenn es um Fristen wie „8 Wochen vorher“ geht.
  • Die Webapp von Finanzblick ist als Preview gestartet. Da mir die iOS-Apps schon gut gefallen, finde ich das natürlich gut. Hoffentlich wird’s bald fertig.
  • War kurz am überlegen, ob ich lieber Readability anstatt Instapaper verwenden sollte. Warum, weiß ich auch nicht. Bleibe bei Instapaper.
  • Manchmal kommt man sich ziemlich verarscht vor. Warum, darf ich hier wahrscheinlich nicht schreiben.
  • NanoStudio macht richtig Spaß. Komme wieder langsam rein in’s „Tracks basteln“. Einer ist diese Woche auch wieder fertig geworden:
  • Brauche unbedingt meine Studiolautsprecher, um die Tracks besser abmischen zu können. Muss mal schauen, wo die bei meinen Eltern auf dem Dachboden stehen. Habe sie heute gefunden, und bin schon am Mischen ;)
  • Bin mal wieder mit dem Bus nach Augsburg gefahren. Wie früher. Hat was, und ist nicht so „hektisch“ wie Autofahren.
  • Wappwolf führt Bezahlaccounts ein und beschränkt die kostenlose Variante.
  • Habe mir Deckname Dennis als Download gekauft. Bin aber leider noch nicht dazu gekommen, ihn anzuschauen.
  • Macht es mich eigentlich unsympathisch, wenn ich Amazon-Affiliate-Links hier einsetze, falls ich mir mal wieder neues Spielzeug gekauft habe? Oder wäre das OK? Und wie sieht’s mit iTunes-Affiliate-Links für Apps aus?
  • Ein Kollege hat mir die DVDs Heima und Inni von Sigur Rós ausgeliehen. Muss ich mir auch noch anschauen :)
  • Mountain Lion kam raus, läuft aber leider nicht auf meinem MBP :-/ – Es läuft anscheinend doch :) Der Download läuft noch ca. 24 Stunden. Wird schon.
  • Haben jetzt fast direkt vor der Haustüre eine Baustelle. Das schnelle Internet kommt immer näher :)
  • Die Path-App wurde aktualisiert, und gefällt mir nach wie vor sehr gut. Würde das auch gerne nutzen, weiß aber nicht, wieso. Nutzt ihr Path regelmäßig?
  • Google bietet auf mobilen Geräten jetzt auch eine Suche über Handschrift an. Unnütz, aber cool.
  • Habe meinen Antrag auf Elternzeit abgegeben :) Freue mich wahnsinnig auf die Zeit :)
  • Waren am Freitag am/im See baden. Sehr schön und erfrischend :) Werden wir jetzt dann öfter machen, wenn das Wetter mitspielt.
  • Bin durch Sven auf WriteUp gestoßen. Ein toller Texteditor für iOS, der Markup unterstützt und über die Dropbox synct, was auch gleichzeitig Simplenote-Sync bedeutet. Sehr schön.
  • Muss jetzt noch eine Woche Arbeiten, und dann ist Urlaub angesagt :)

Ok, das war’s dann auch schon wieder. Jetzt gibt’s noch ein paar Fotos, und Euch wünsche ich eine angenehme Woche :)

[white_box]Mehr Wochenrückblicke gibt’s hier von BjörnSaschaJanaJürgenOliver und von meiner Frau. [/white_box]

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

  1. Macht es mich eigentlich unsympathisch, wenn ich Amazon-Affiliate-Links hier einsetze, falls ich mir mal wieder neues Spielzeug gekauft habe? Oder wäre das OK? Und wie sieht’s mit iTunes-Affiliate-Links für Apps aus?

    Ein bisschen Affiliate Werbung macht niemanden unsympathisch. Was einen
    unsympathisch macht ist, wenn man die Seite mit Werbung vollklatscht, oder was ich auch nicht leiden kann ist blinkende Werbung. Mit der sieht man etwas arg danach aus, als ob es einem nur um das Geld gehen würde. (Wirkt bei einem 1-Mann Blog anders als bei großen Online Zeitungen. Trotzdem,, beides mal nicht schön. Viele Menschen lesen deshalb Artikel von Online Zeitungen nur noch in der Druckansicht, dort fällt nämlich Werbung etc. weg.)