2012-09-07

Die ersten Fotos aus meiner Agfa Isolette II

Nachdem ich vor kurzem ja mit der Agfa Billy Record in’s Mittelformat eingestiegen bin, habe ich mir mittlerweile eine zweite Kamera zugelegt. Eine Agfa Isolette II mit Pronto-Verschluss. Einerseits wollte ich unbedingt noch eine 6x6-Kamera, und außerdem sind die Fotos aus der Billy zwar interessant und haben einen ganz besonderen Charme, aber richtig knackig sind sie nicht.

Also habe ich in den letzten Tagen einen Kodak T-Max 400 mit der Isolette vollgemacht und gestern Abend entwickelt. Die Spannung war natürlich groß. Schließlich hat die Kamera ja auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Augenscheinlich schien sie zwar zu funktionieren, aber wer weiß das schon so genau. Also, Chemikalien aus dem Keller geholt, und losgelegt…

Und was soll ich sagen. Ich bin begeistert :)
[gallery link=“file”]


Agfa Analoge Fotografie Fotografie Isolette II TMax 400


Previous post
Ein paar Fotos aus der Agfa Billy Record Mittlerweile habe ich wieder einen Rollfilm, diesmal einen Kodak T-Max 400, vollfotografiert und daheim entwickelt. So langsam lerne ich die
Next post
Wochenrückblick KW36/2012 Unglaublich. Schon wieder eine Woche vorbei. Und meine Notizen sind schon wieder sehr mager, was vielleicht an der Spannung liegt. Schießlich kann
Impressum Datenschutz Feinstaub