in Fotografie

Ein paar Fotos aus der Agfa Billy Record

Mittlerweile habe ich wieder einen Rollfilm, diesmal einen Kodak T-Max 400, vollfotografiert und daheim entwickelt. So langsam lerne ich die Eigenheiten der Linsen und des Verschlusses kennen, und die Fotos werden von der Belichtung her schon besser. Meine Vermutung, dass die Agfa Billy Record bei korrekten Belichtungseinstellungen überbelichtet, scheint sich zu bestätigen, und so habe ich den Film um eine Blendenstufe unterbelichtet. Nur für das Abfotografieren, bzw. Einscannen der Negative brauche ich noch eine vernünftige Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)

  1. Hey Thomas. So langsam gribbelts in den Fingern. Schon bei deinem ersten Post, habe ich gecheckt, ob ich noch etwas von der Pentacon Six rumliegen habe. Und ja, zwei Mittelformatkameras mit Zubehoer und eine kompakte Praktika sind noch da ;) Ich werde mir wohl mal einen Film kaufen …

    • Hallo Oliver,
      das freut mich, dass meine Artikel Dich dazu inspiriert haben, und dass Du ja auch gleich so gut ausgerüstet bist, ohne viel investieren zu müssen :)
      Dann wünsche ich Dir mal viel Spaß und gute Ergebnisse :)