in Technik

Freude über die kleinen Dinge – Siri und Erinnerungen

Apple hat offenbar im Hintergrund etwas an Siri rumgeschraubt. Als ich heute eine Erinnerung auf meiner Watch diktiert habe1, hat Siri mich diesmal nicht gefragt, ob die Erinnerung erstellt werden soll, oder nicht. Sie wurde einfach ohne weitere Nachfrage erstellt.

Siri Erinnerung

Einerseits ist das zwar nur eine Kleinigkeit, aber auch eine ziemlich großartige Sache. Vor allem im Zusammenhang mit der Watch, die so wieder ein Stückchen mehr freihändig zu bedienen ist. Mir ist es nämlich schon des Öfteren passiert, dass ich eine Erinnerung diktiert habe, aber dann kurz keine Hand frei hatte, um auf «OK» zu tippen, und dann war die diktierte Erinnerung wieder weg. Ärgerlich. Mit dem neuen Verfahren lassen sich Fehler zwar jetzt umständlicher korrigieren, weil man die Erinnerung wieder in der App suchen muss, aber bei mir funktioniert die Erkennung von Siri mittlerweile so gut, dass nur noch sehr selten Fehler passieren. Ich finde das auf jeden Fall gut so, und hoffe, dass das Feature nicht wieder so schnell und heimlich verschwindet, wie es gekommen ist.


  1. Wie ich es täglich mehrmals mache. 

Schreibe einen Kommentar

Kommentar