in Wochenrückblick

Wochenrückblick 2016-W17

Der Winter ist vorbei, und wir starten vollgas in den Frühling. Hoffentlich jedenfalls :)

Technisches:

Ich habe das Logo hier oben im Blog mal als SVG-Datei hochgeladen. Vorteil ist zum Einen natürlich die kleinere Datei, aber vor allem, dass das Logo jetzt auch auf Retina-Displays schön knackig scharf dargestellt wird. Allerdings sieht das Logo jetzt auch etwas anders aus, als vorher. Das war nicht beabsichtigst, aber ich wollte mich da jetzt nicht so reinfuchsen, und irgendwie ist es ja auch ein bisschen egal. Bin ja auch kein Designer.

Wisst ihr eigentlich, wie das mit den Responsive Images hier in WordPress genau funktioniert? Also, ich habe das mal grob getestet. WordPress gibt mir auf kleineren Bildschirmen, bzw. in kleineren Browserfenstern jetzt schon kleinere Bilder. So soll das ja auch funktionieren. Aber heißt das jetzt, dass ich die Fotos einfach in Originalgröße hochladen kann, ohne sie vorher kleiner zu machen, und WordPress macht auf magische Weise dann den Rest für mich? Wie macht ihr das? Verkleinert ihr die Fotos vor dem Upload? Und wenn ja, warum und auf welche Größe? 1

Ach ja, und AMP-Support habe ich jetzt auch ins Blog eingebaut. Ich weiß zwar noch nicht genau, wo das verwendet wird, aber ich glaube, es ist gut. Und außerdem war’s nicht schwer. Hier geht’s zum Plugin.

Tja, und Snapchat. Ich weiß nicht so recht. Es macht Spaß, und ich habe Tage dabei, an denen ich viel poste. Es macht mir Spaß, andere Stories anzusehen, und einen Blick in euer Leben werfen zu dürfen. Aber irgendwie kommt mir auch alles so verloren vor. Man kann seine Stories zwar sichern, aber was man dann hat ist halt ein Hochkantvideo in schlechter Qualität. Auch irgendwie doof. Und wenn man mal zu spät dran ist mit dem Sichern, dann ist es weg. Ich glaube, im Querformat, und mit einem Autosave alle 24h wäre ich schon etwas zufriedener. Aber naja. Spaß macht’s trotzdem. Zur Zeit jedenfalls :) (Mich adden ;))

Nach langer Zeit des Zögerns habe ich diese Woche dann doch mal Geld für den Plex Pass eingeworfen. Vor allem wegen der Mehrbenutzerfähigkeit und der Altersfreigabenkontrolle. So kann ich nun die ganze Familie hier auf die Plex-Mediathek loslassen, und mal die DVDs im Regal auf den Dachboden verfrachten. Nimmt ja alles Platz weg.

Und dann habe ich auch mal etwas Zeit investiert, und die Abos in Feedly in neue Ordner sortiert. Jetzt komme ich auch besser mit der App zurecht, weil weniger Chaos herrscht. Mit IFTTT wollte ich Feedly dann auch verbinden, bis ich gemerkt habe, dass man dazu Pro sein muss. Aber das ist mir dann doch zu teuer.

Privates:

Für meine Brotbackaktionen habe ich mir jetzt ein Mehlsieb gekauft, um das selbst gemahlene Mehl feiner zu bekommen. Das erste Brot davon war auch schon viel besser in der Konsistenz. Ich denke, das war eine gute Investition.

Der (mittlerweile) Große hat seinen ersten CD-Player bekommen, und hört zum Einschlafen jetzt immer Hörspiele an. Bei Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen werden auch gleich wieder Kindheitserinnerungen wach. Nur dass es damals Kassetten waren :)

Ja, und hey, ich habe es tatsächlich geschafft, jeden einzelnen Tag im April alle drei Aktivitätsringe der Apple Watch zu schließen. Sehr cool. Im Mai mache ich gleich weiter damit :)

Und dann habe ich noch gelernt, dass ein Hubschrauber gar nicht wie ein Stein auf den Boden fällt, wenn der Motor ausfällt. Eigentlich logisch, wenn man drüber nachdenkt :)

So, das war’s. Ich bedanke mich wieder für’s Lesen und wünsche Euch eine angenehme Woche :)


  1. Ja, ich weiß. Nicht unbedingt ein Wochenrückblicksthema, aber ich habe mich diese Woche damit beschäftigt. ↩︎

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

  1. Ich lade die Bilder im Original hoch. WordPress scheint sich um den Rest zu kümmern. Ausgeliefert werden die Bilder mit Photon (WordPress CDN). Ich bin damit zufrieden.

    • Danke. Ja, dann mach ich das jetzt auch so. Das Verkleinern nervt mich nämlich. Photon hatte ich auch mal aktiviert. Habe keinen Unterschied festgestellt, aber vielleicht spiele ich nochmal damit rum.

  2. Glaube auch WP kümmert sich selbst drum, aber ich teste das nochmal. Es gibt einen Unterschied zwischen Adaptive und Responsive. Glaube was du willst ist adaptive. AMP wollte ich auch mal ausprobieren, frage mich nur wo und wie man sich das „Ergebnis“ ansehen kann. Am Handy? Safari? Chrome?
    Snapchat bitte weitermachen. Finde auch deine aktuelle Dosis gut. Manche übertreiben es, das ist mir zu anstrengend zuzusehen. Gern auch bescheidgeben, wenn ich mit irgendwas nerve ! :)

    • Danke für Dein Feedback. Keine Angst, Dein Gesnappe ist auch weit davon entfernt, zu nerven.

      AMP weiß ich auch nicht. Habe das in der Praxis auch noch nicht gesehen. Aber da es so einfach war, habe ich es mal angeknipst. Kann mir vorstellen, dass es in naher Zukunft evtl. mehr Einsatz findet.

      Hmm, und ich verstehe zwar glaube ich den von Dir gemeinten Unterschied von Responsive und Adaptive, aber wenn ich das google, dann wird mir beides gleich beschrieben. Nämlich kleinere Bilder für kleinere Bildschirme, bzw. Größere für Größere. Oder übersehe ich da was? Jedenfalls liefert mir WordPress jetzt kleinere Bilder aus, wenn ich mein Browserfenster kleiner mache und die Seite neu lade. Andererseits meckert mich dieser Pagespeedtest von Google an, dass meine Fotos so riesig sind. Aber vielleicht sagt der auch einfach, er hätte einen rießigen Bildschirm.