in Apps, Technik

Weg mit der Werbung

Als mit iOS9 Adblocker auf dem iPhone/iPad möglich wurden, habe ich wild experimentiert, und gefühlt jeden neu erscheinenden Blocker installiert und ausprobiert. Mit dem Erscheinen von 1Blocker bin ich dabei aber irgendwie hängen geblieben, und blocke seitdem erfolgreich damit Werbung und anderen Quatsch. Mir ist schon klar, dass Werbung (vermeintlich) kostenlose Angebote möglich macht, aber an vielen Stellen ist das Web mit Werbung mittlerweile einfach fast unbenutzbar. Gerade mobil war die Möglichkeit, Werbung zu filtern ein echter Segen. Und obendrein spart es noch Datenvolumen.

1Blocker

Nun ist der Adblocker meiner Wahl letzte Woche auch für macOS (bzw. noch OS X) erschienen, und ich habe ihn auch gleich dankend gekauft. Schon alleine die Synchronisation der (unter Umständen sehr umfangreichen) Einstellungen und Whitelists über iCloud ist super und sehr praktisch. Seiten, denen ich den großen Werbegeldregen gönne, und die mit Werbung noch benutzbar sind, wandern nämlich bei mir jetzt (seit dem iCloud-Sync) auf die Whitelist. Dann fühle ich mich nicht ganz so böse ;D

1Blocker_-_Whitelist

Allerdings muss man schon auch aufpassen, welche Blockschalter man aktiviert, um nicht versehentlich gewünschte Inhalte zu filtern. Beispielsweise war beim Installieren standardmäßig der Kommentar-Blocker aktiviert, und ich habe mich gewundert, warum in den Bogs keiner mehr kommentiert. Im Zweifel hilft aber immer ein langer Klick, bzw. ein langes Halten des Refresh-Buttons. Damit lässt sich die Seite nämlich ohne Blocker neu laden.

1Blocker_-_Seite_ohne_Blocker_laden

Ach ja, und Safari-Nutzer solltet ihr sein. Dafür ist 1Blocker nämlich gemacht :)

Mac-App:

1Blocker
Preis: 10,99 €

iOS-App:

1Blocker Legacy
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Kommentar