in War was?, Wochenrückblick

Wochenrückblick 2016-W45

Überraschung. Ein neuer Wochenrückblick von mir ;-D Und ich mache jetzt auch keine große Versprechungen wie „Ich bemühe mich ab sofort wieder, regelmäßig einen zu schreiben.“ und so. Die Chancen stehen ganz gut, dass dieser Rückblick längere Zeit ganz alleine in weiter Flur stehen wird.

So, dann hätte ich die Erwartungen mal auf ein okayes Niveau runtergeschraubt, und wir können starten. Die Woche wird ja überschattet von zwei nicht so tollen Ereignissen. Zum Einen haben sich die Amerikaner ja, mehr oder weniger,  für einen neuen Päsidenten entschieden. Dabei hoffe ich, dass der nicht allzu viel kaputt macht, in den nächsten Jahren. Und zum Anderen ist Leonard Cohen gestorben, was ich wirklich schade finde. Mochte, und mag seine Musik sehr gerne.

Gut, so viel mal zum Weltgeschehen. Was hatten wir sonst noch? Am Montag fielen hier die ersten Schneeflocken, was an sich ein ganz gutes Timing darstellt, weil ich einen Tag zuvor nämlich dem Auto die Winterschuhe angezogen habe. Passt also. Und wer mich ein bisschen kennt, der weiß: Ich liebe Schnee. Also den schönen Weißen, nicht den Matschigen und Schmutzigen. Mal sehen, was der Winter so bringt. Und unser Haus läuft jetzt auch wieder auf Winterbetrieb. Das heißt, regelmäßig Holz ins Haus holen, und Feuer machen. Ist zwar Arbeit, aber es wird auch wieder gemütlicher, so mit Feuer und Wärme und so :)

Unser Kleinster, der Anfang Dezember schon seinen ersten Geburtstag feiert, macht auch von Tag zu Tag mehr Schritte. So ein paar Meter am Stück schafft er schon. Denke, das dauert nicht mehr lange, dann ist er nur noch auf 2 Beinen unterwegs :) Das geht alles so schnell, und ich finde es immer wieder erstaunlich und wundervoll, wie man den Fortschritten so zuschauen kann :) Jetzt muss er nur noch möglichst bald lernen, dass der Kachelofen sehr heiß ist, wenn er so spannend und interessant flackert. Und dabei lernt er auch gerade sein erstes Wort: (hei)sssss :)

Ok, kommen wir mal zum Technischen. Irgendwie hätte ich ja zur Zeit wieder mal Lust auf Snapchat. Aber ihr habt das alle wieder gelöscht, stimmts? Bei Snapchat war irgendwie mehr Nähe „damals“. Mehr als bei den Instagram Stories. Weiß auch nicht, warum. Oder soll ich lieber mehr Instagram-Stories machen? Was meint ihr? Instagram hat halt jeder drauf. Aber da fehlt auch ein bisschen der Spaßfaktor. Emojis auf Videos kleben, oder hier und da mal eine Maske aufs Gesicht. Das hat das Ganze bei Snapchat schon etwas lockerer gemacht. Hmm, ich weiß auch nicht. Wo wollt ihr mich sehen? Instagram-Stories oder Snapchat? Schreibt das gerne mal in einen Kommentar.

Ich weiß, das ist jetzt auch etwas ungerecht, so lange nichts zu schreiben, nirgendwo anders zu kommentieren, und jetzt einfach Kommentare von euch zu fordern (oder sagen wir wünschen). Ich sollte wieder öfter woanders Feedback geben. Ja, sollte ich. Mir fällt gerade ein, dass ich schon lange mal einen Artikel schreiben wollte, in dem es um Kommentare geht. Ja, sollte ich auch mal schreiben. Mach ich. Gleich im Anschluss. Vielleicht ;-P

Ich muss jetzt auch mal meinen Datenverbrauch am iPhone in den Griff bekommen. Vor allem den, von dem ich nicht weiß, wo er herkommt. Bei mir haben im letzten Monat die Systemdienste ganze 1,5GB(!) verbraucht. Eins Komma Fünf fucking GigaByte! Und ich weiß nicht, warum. Am Meisten davon geht auf das Konto von „iTunes-Accounts“ (627 MB), „Zeit & Ort“ (292 MB), und „Messaging-Dienste“ (249 MB). Was auch immer dahinter steckt. Bei iTunes-Accounts habe ich ja ein bisschen Apple-Music im Verdacht, obwohl die Musik-App ja eigentlich eigens beim Datenverbrauch aufgelistet ist. Vielleicht sind das abonnierte Playlists, die automatisch unterwegs die aktuellen Tracks runterladen. Ich habe jetzt mal mobile Downloads in den Einstellungen für die Musik-App deaktiviert, und erlaube nur noch Streaming. Hoffentlich bringt das was. Bei „Zeit & Ort“ und „Messaging-Dienste“ habe ich aber keine Ahnung. Oder ist mit „Messaging-Dienste“ iMessage gemeint? Ok, könnte sein. Aber dann bleibt immer noch „Zeit & Ort“ übrig, was ich mir überhaupt nicht erklären kann. Naja, mal schauen, was ich noch alles rausfinde.

Nächster Punkt, Instapaper. Da die Pro-Funktionen von Instapaper jetzt kostenlos zu haben sind (Mal schauen, wie lange es Instapaper noch gibt.), nutze ich das jetzt wieder anstelle von Pocket. Hat mir eh auch immer besser gefallen. Vor allem das Layout in der Leseansicht ist viel schöner. Aber ich muss auch ehrlich sein, die meisten Dinge, die ich mir dort speichere, schaue ich mir nie wieder an. Auch irgendwie schade.

Meine Ausflüge in ToDo-Apps sind auch irgendwie endlos. Nach mehreren Versuchen in den letzten Monaten, mit Reminders.app, 2Do, oder Things wieder klarzukommen, bin ich jetzt wieder bei Todoist gelandet, was dann irgendwie für mich doch wieder ganz gut funktioniert. Nur dass in der iPhone-App noch kein haptisches Feedback für das iPhone 7 (Plus) eingebaut ist, stört mich tatsächlich ziemlich oft. Aber das kommt ja hoffentlich bald. Und dann würde ich mir noch wünschen, Tasks per Siri an Todoist diktieren zu können. Aber da muss ich wohl auch noch warten.

Gut, ich wäre dann mal fertig für diese Woche. Mir fällt auf, dass in diesem Rückblick doch einige potentielle eigenständige Artikel drinstecken. Aber dieses Dilemma kenne ich ja schon aus der Vergangenheit. Das führt dann wieder zu nichts. Also dann, danke für’s Lesen, und eine angenehme kommende Woche.

Weitere und regelmäßigere Wochenrückblicke gibts u.a. bei Björn, Jürgen und Sascha. Viel Spaß beim Lesen.

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)

Webmentions

  • This Article was mentioned on brid-gy.appspot.com