in Wochenrückblick

2017-W04

Mitte dieser Woche erwischte mich wieder mal ein Infekt. Irgendwas mit "vielleicht Influenza" und "Antibiotikum, weil auf der Lunge was zu hören ist", hat er gesagt, mein Arzt. Den Rest hat mein Fieber mich überhören lassen, und ich habe dann wieder geschlafen. Viel geschlafen. Scheiß Viren. Scheiß Bakterien. Reicht jetzt wirklich auch mal wieder! Aber wenigstens ist der Rest der Familie bisher von meinem Infekt verschont geblieben. Bleibt hoffentlich auch so.

Am Montagmorgen, als ich mich auf den Weg in die Arbeit gemacht habe, war es dann auch unserem Auto bei -14°C anscheinen zu kalt. Jedenfalls bin ich nach ungefähr einem Kilometer stehen geblieben, weil der Motor einfach ausgegangen ist. Weiß nicht, ob's daran lag, aber: Diesel. Ich hatte dann große Mühe, die Kiste wieder vom Fleck zu bewegen. Aber nach einigen Minuten Leerlauf, und ein bisschen Spielen mit dem Gas konnte ich meine Fahrt dann doch fortführen. Macht aber schon ein ungutes Gefühl. Vor allem wenn man dann während der Fahrt auch noch an mehreren liegengebliebenen Autos vorbeikommt.

Aber da ich diese Woche auch den TÜV-Termin hatte, habe ich dann der Werkstatt auch gleich das Autoleiden mitgeteilt (bzw. mitteilen lassen, wegen Fieber und so.). Die haben dann den Kraftstofffilter getauscht. Kommt wohl auch gerade öfter vor bei der Kälte. Sollte jetzt dann auch wieder passen. TÜV war auch ok.

Anfang der Woche hatte ich auch mal den Gedanken, ich bräuchte mal ein neues Zuhause für meine Fotos. Dazu habe ich mich dann mal wieder bei 500px eingeloggt, und ein paar Fotos hochgeladen. Gefällt mir eigentlich schon auch ganz gut. Auch das mit den vorgeschlagenen Tags ist sehr praktisch1. Muss jetzt mal ein paar mehr Leuten dort folgen, um zu sehen, wie gemütlich das da ist. Mein Profil gibt's hier zu finden.

Dann gab's diese Woche auch watchOS3.1.3, bei dem ich aber diesmal ein paar Tage abgewartet habe, um mir nicht wieder die Uhr zu zerschießen. Aber nachdem ich im Netz keine größeren Katastrophen gefunden habe, habe ich mich dann doch gewagt, und es ist alles gut gegangen. Beim iPhone bin ich da schon etwas experimentierfreudiger, und ich habe mir die 1. Beta von iOS 10.3 installiert. Die läuft auch sehr gut und stabil. Ich hätte mir nur ein paar Verbesserungen für's iPad erhofft. Aber vor allem in Sachen besserer Tastatursupport hat sich leider noch gar nichts getan. Schade. Dann bleibt die Hoffnung immer noch bei iOS11.

Beim Thema "Wie bekomme ich mehr Texte weggelesen?" bin ich auf Push to Kindle gestoßen. Damit lassen sich Artikel aus dem Netz ohne Umweg einfach per Mail an den Kindle schicken. Funktioniert auch ziemlich gut. Nach 25 Artikeln kostet das allerdings jährlich, und ich weiß noch nicht, ob ich das dauerhaft nutzen werde. Außerdem habe ich mir diese Woche die App Voice Dream Reader zugelegt, da ich mir gerne auch Texte vorlesen lasse, und die iOS-Stimmen zwar gut, aber die von Voice Dream Reader besser sind. Ich denke, das lohnt sich. Auch wenn die Aussprache manchmal schon komisch ist. Vor allem beim aktuellen US-Präsidenten. Der wird so ausgesprochen, wie er geschrieben steht, also deutsch. Irgendwie auch lustig. Aber auch nur die Aussprache, und nicht, was er so anrichtet.

Ok, ich bin dann auch wieder durch. Ich schmeiß mir dann noch eine Antibiotikum rein, bedanke mich fürs Lesen, und wünsche Euch eine gesunde Woche.

Weitere Wochenrückblicke gibts u.a. bei Björn, Jürgen, Sascha, und Luca. Viel Spaß beim Lesen.

  1. Wie bei EyeEm auch.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

  1. das beste zuhause für fotos ist meiner meinung nach mittlerweile google photos. zumindest was archivierung angeht. communitymässig bullshit. 500px ist cool, aber da ist offenbar eher nur hochglanz-schnickschnack gewünscht. obwohl ich da letztens mal ein paar fotos hochgeladen hab und die direkt bei „upcoming“ erschienen. vllt ist das aber auch nur positive verstärkung und das passiert mit allen uploads…. wenn man will dass seine fotos gesehen werden ist es instagram und facebook denke ich. auch bei eyeem passiert nicht mehr viel. flickr und tumblr sind auch eher tot. was willst du denn? aufmerksamkeit?

    • Was will ich? Gute Frage. Ich denke, ich hätte gerne was, das flickr früher für mich war. Ein Ort, an den ich meine Fotos lade, von denen ich denke, dass sie gute Fotos sind. Keinen Ort für Schnappschüsse oder so. Flickr traue ich nicht mehr viel Zukunft zu, deshalb das Umsehen nach anderen Orten. Um Aufmerksamkeit und Publikum geht’s mir jetzt weniger. Vielleicht mehr um das Gefühl, das Foto nicht umsonst gemacht zu haben. Instagram ist mir dazu zu sehr auf die mobile App ausgerichtet. 500px scheint dem, was ich meine, ganz nah zu kommen.

      Fotoarchiv läuft bei mir mittlerweile komplett über die iCloud-Mediathek. Läuft auch ziemlich gut, würde ich sagen.