in Allgemein

Meine heutigen Erkenntnisse

Heute waren wir mit Zug und U-Bahn nach und in München unterwegs, und haben den Tag dort im Tierpark Hellabrunn verbracht. Und dabei kamen mir folgende, zugegeben nicht unbedingt weltbewegende, Erkenntnisse:

  • Das mit dem Handyticket ist schon so eine Prozedur, die man eigentlich nicht durchmachen will. So mit dem ganzen Registrieren und Bezahlmethode einrichten und so. Geht halt auch nicht alles in der App, sondern man muss offenbar auf die Desktopseite von bahn.de, um das alles einzurichten. Hätte ich nicht gemacht, wäre ich doch nicht so digitalgeil.
  • Schaffner haben QR-Code-Leser in ihren Augen implantiert. Offenbar.
  • In München mit der U-Bahn unterwegs zu sein ist mit Kinderwagen1 schon eine ziemliche Zumutung. Versiffte, stinkende Aufzüge, die auch noch schlecht ausgeschildert sind. Und was zur Hölle ist ein Sperrengeschoss?2
  • Der, nein ich meine DER Tierpark in München nimmt keine Kreditkarten. WTF‽ 3
  • Ich musste erst nach München fahren, um die ersten AirPods in the wild zu sehen, ausgenommen von meinen eigenen. 
  • Ich habe heute erstaunlich viele Handgelenke mit einer (schwarzen) Apple Watch gesehen. Schein gut zu laufen, das Uhrengeschäft. 
  • Man kann bei Starbucks 5€ für gefrorenen Eistee ausgeben.
  • Und zu guter letzt: Ich hätte einen Hut mitnehmen sollen, denn ich habe mir jetzt glaube ich die Birne verbrannt. Aber wer kann schon mit so viel Sonne rechnen nach so viel Sauwetter ;)

Und obwohl das jetzt vielleicht nicht so rüberkommt: Es war trotzdem ein schöner Tag und ein schöner Ausflug :)

  1. Und somit dann natürlich auch für Menschen im Rollstuhl, oder so.
  2. Ja, Wikipedia erklärts. Aber so beschriftet man trotzdem keinen Aufzug!
  3. Der Augsburger Zoo auch nicht. Aber da überrascht mich das nicht.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar