in Allgemein, Technik

Apple Watch – aufgebläht (Teil 4)

Teil 1
Teil 2
Teil 3

Na also, geht doch. Heute hatte ich mit der aufgeblähten Apple Watch einen Termin im Apple Store. Der nette Herr an der Genius Bar hat sich die Uhr kurz hinter den Kulissen angeschaut, kam nach ein paar Minuten wieder zurück und meinte, dass die Garantie und Gewährleistung zwar abgelaufen ist, aber die Uhr selbstverständlich kostenlos getauscht wird.

So einfach kann’s gehen. Das dauert ein paar Tage, meinte er, und dann kann ich die Watch im Store abholen. Perfekt. Also, was lernen wir daraus? Genau. Nächstes mal direkt in den Store, und nicht erst den Telefonsupport bemühen :)

Und was mir so am Rande noch aufgefallen ist: Den Reparaturauftrag musste ich auf einem iPad mit meinem Finger unterschreiben. Schon komisch, dass Apple hier nicht den Pencil einsetzt. Der wäre dazu ja bestens geeignet. Naja ¯\(ツ)

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

    • Ja, das auch. Wundert mich aber auch. Wäre ja keine schlechte Werbung, wenn jeder dort automatisch Erfahrung mit dem Pencil macht.

      • Die wissen einfach nicht, wie sie den Stift sinnvoll am iPad festmachen sollen. Eine offizielle Lösung gibt es ja nicht und ein Strick wäre wohl eher keine elegante Lösung. :-D

        btw. hat der Schuster hat immer die schlechtesten Leisten. ;-)

        • Naja, die haben ja auch extra Hüllen für ihre Bezahl-iPods, damit man mit Karte zahlen kann. Dann dürfte das mit dem Stift nicht die größte Hürde sein. Aber was soll‘s :)