2017-06-23

Ich spekuliere mal über das kommende iPhone

So, wie sich der Lockscreen in der aktuellen beta 2 von iOS 11 verhält, behaupte ich jetzt, dass das kommende iPhone (zusätzlich) eine Authentifizierung bekommt, bei der man keinen Finger auflegen muss. Irgendwas mit Gesichtserkennung, oder Irisscanner oder so. Es würde nämlich total Sinn ergeben, wenn der Lockscreen sofort entsperrt wäre, wenn eine berechtigte Person davor sitzt.

Begründung: Bisher konnte man mit einem Swipe auf Benachrichtigungen auf dem gesperrten Lockscreen den entsperr mich“-Dialog aufrufen, und kam dann nach Touch ID oder PIN in die App der Benachrichtigung. Jetzt, in iOS 11 Beta 2 gibt es diesen Swipe nicht mehr. Man kommt durch bloßes Antippen der Benachrichtigung in die App. Aber natürlich nur, wenn der Lockscreen entsperrt ist. Ein Antippen ruft allerdings keinen entsperr mich“-Dialog hervor, sondern man muss erst mit Touch ID entsperren, und kann dann die Benachrichtigung antippen. Kann jetzt natürlich auch ein Bug sein. Aber wenn nicht, muss es künftig irgendwas geben, was das iPhone schon beim Draufschauen entsperrt.

Wie auch immer. Sollte eine entsprechende Authentifizierung kommen, hoffe ich aber, sie ist dementsprechend sicher gelöst, und nicht mit einfachen Mitteln zu umgehen. Wir werden sehen.


iOS11 iPhone spekulation Technik


Previous post
iOS 11 beta 2 und die WordPress-App In iOS 11 beta 2 von gestern Abend funktioniert die WordPress-App wieder. Bei beta 1 ist die App immer beim Öffnen des Editors abgestürzt.  Sehr
Next post
Flughafen München - Besucherpark Und dann waren wir gestern mit dem Zug1 am Flughafen München, genauer gesagt im Besucherpark. War wieder ein toller Familienausflug, und das Wetter
Impressum Datenschutz Feinstaub