Kategorien
Allgemein

Wochenrückblick KW13/2012

Inspiriert von Sascha habe ich mir vorgenommen, auch Wochenrückblicke zu schreiben. Ihr könnt das auch als Zusammenfassung meiner Twitterwoche sehen, wenn ihr wollt :)

Also dann, los geht’s:

  • Haben unser Hasengehege jetzt hoffentlich ausbruchssicher gemacht, indem wir ein Gitter im Boden um das Gehege vergraben haben. Jetzt können die Beiden ruhig ihre Tunnel graben, kommen aber nicht mehr über die Grenzen des Geheges. Ein bisschen gemein, aber auch notwendig.
  • Bin diese Woche wieder drauf gekommen, dass ein Spaziergang in der Mittagspause richtig gut tut. Werde ich wieder öfter machen. Vor allem wenn das Wetter so schön ist :)
  • Weil meine Verspannungen im Schulterbereich nicht weggehen wollten habe ich mir Finalgon Wärmecreme stark gekauft. Angeblich eine der stärksten Wärmecremes. Merkte allerdings fast keine Wirkung. Doof. (Nachtrag: Tiger Balm Rot wirkt besser. Und mittlerweile ist alles wieder gut.)
  • Instagram wird wieder interessanter, was unter anderem daran liegt, dass Hipstamatic direkt zu Instagram posten kann. Camera Awesome wirbt auch mit Instagram-Integration, öffnet dazu aber leider die Instagram-App. Schade.
  • Checke wieder mehr bei Foursquare ein.
  • Paper by FiftyThree auf’s iPad geladen und kurz angetestet. Das Design und das Bedienkonzept gefallen mir ganz gut. Haut mich aber ansonsten nicht um, liegt aber vielleicht auch daran, dass ich nicht zeichnen kann.
  • Sparrow auf dem iPhone gefällt mir zwar immer noch sehr gut, aber ich merke, dass ich es fast nicht mehr benutze. Liegt vermutlich daran, dass es gezwungenermaßen nicht so gut im System integriert ist. Schade.
  • Musikalisch hat mich diese Woche Ghosts von Monolake (Deezer/Spotify) ziemlich begeistert.
Kategorien
Allgemein

WLAN-Repeater

Habe mir vor kurzem einen FRITZ!WLAN Repeater N/G gekauft. Das Ding war ruckzuck eingerichtet, mit dem vorhandenen WLAN verbunden, und plötzlich gibt’s hier im ganzen Haus hervorragenden WLAN-Empfang. Großartig. Hätte nicht gedacht, dass dieses kleine Kästchen so viel bewirkt. Und ein bisschen frage ich mich, warum nicht gleich in die Fritzbox selbst so eine gute Antenne eingebaut wird. Aber gut, warum auch. Würde ja sonst keiner einen Repeater kaufen ;)

Mein ursprünglicher Plan war ja, in jedem Stockwerk eine Airport-Express zu platzieren, die jeweils über Kabel mit einem Switch verbunden ist, und von denen jede ein eigenes WLAN aufspannt. Jetzt erscheint mir das aber als völliger Quatsch. Und, warum so kompliziert, wenn’s auch einfach geht :)

Bin nur gespannt (falls wir heuer wirklich noch eine 50MBit-Leitung bekommen.) ob das WLAN dann noch schnell genug ist, weil der Repeater ja die Bandbreite halbiert. Aber ich denke, mit 802.11n dürfte das schon passen. Und selbst wenn, dann ist es auch nicht so wild. Wäre ja im Moment schließlich schon mit 8MBit zufrieden ;)

Kategorien
Allgemein

Musikflatrates

Seit einiger Zeit bin ich von diesen Musikflatrates ziemlich begeistert. Anfangs war ich ja der Meinung, dass ich Musik besitzen müsse, damit sie etwas wert ist. Aber mittlerweile bin ich froh, diese Datenlast nicht immer mit mir rumschleppen zu müssen. Ein ständiger Zugriff auf Musik reicht vollkommen und bereichert auch meine Art, Musik zu hören.

Aber ich möchte hier weniger darüber schreiben, ob Streamingdienste jetzt gut oder schlecht sind, sondern einmal kurz etwas über die Dienste schreiben, die ich jetzt schon getestet habe. Vielleicht kurz die Kriterien, die mir sehr wichtig sind:

  • Eine logisch zu bedienende und stabile iPhone-App!

  • Ein großes Angebot an Musik.

  • last.fm-Support

  • Schön wäre noch eine iPad-App. Aber nicht zwingend notwendig.

Mit diesen Kriterien im Hinterkopf habe ich einige Angebote getestet. Und die ganze Zeit über war mir irgendwie klar, dass alles für mich nur eine Notlösung ist, und ich nur auf den Spotify-Start in Deutschland warte. Und, um das mal kurz zu machen: Spotify kam, ich war total aufgeregt, hab’s getestet, und bin jetzt wieder bei Deezer ;)

Kurz zu Deezer. Hier stimmt für mich das Musikangebot (wobei es hier keine gravierenden Unterschiede mehr bei den verschiedenen Diensten gibt), der Support reagiert schnell auf Anfragen, es gibt eine iPad-App und vor allem ist die iPhone-App eine der besten unter den getesteten. Die App ist zwar nicht perfekt, aber sie ist stabil, logisch aufgebaut und lässt sich angenehm bedienen. Mehr muss ich dazu eigentlich nicht sagen. Dezzer bleibt somit wohl erst mal der Anbieter meiner Wahl :)

Bei Spotify hat eigentlich auch fast alles gestimmt. Vor allem die Desktop-App mit den Zusatzapps hat mir gut gefallen. Aber die iPhone-App kann leider nicht mit Deezer mithalten. Das Streaming im Hintergrund brach dauernd ab, der Cache wird mit der Zeit ziemlich groß und ich fand den ganzen Workflow in der App auch nicht so optimal.

Rdio habe ich nur kurz getestet. Die iPhone-App machte einen angenehmen Eindruck (mit kleinen Fehlern). Das Musikangebot war anfangs nicht besonders groß, mittlerweile scheint Rdio hier aber ganz schön aufgeholt zu haben.

Napster habe ich lange Zeit benutzt, und das obwohl hier der last.fm-Support fehlt. (Mittlerweile ärgert mich das sehr, weil jetzt eine große Lücke in meiner Last.fm-History ist.) Das Angebot von Napster ist ausreichend groß, und die iPhone-App war ganz ok. Wie es jetzt nach der Umstellung ist, kann ich nicht sagen.

Und angefangen mit den ganzen Streamingdiensten habe ich damals mit simfy. Und simfy ist eigentlich toll. Ein deutsches Unternehmen mit großem Musikangebot. Aber ich habe trotzdem dort gekündigt, weil die iPhone-App eine ziemliche Katastrophe ist. Für mich sehr unlogisch aufgebaut und ziemlich schlimm zu bedienen. Habe den (recht schnellen und netten) Support auch mehrmals angeschrieben, aber es hat sich nicht viel verändert. Schade eigentlich. Aber mal schauen. Für 2012 ist eine neue App angekündigt. Vielleicht wird dann ja alles gut :)

Kategorien
Allgemein

Neustart

Tja, es sieht so aus, als hätte ich jetzt Lust mal wieder ein Blog zu starten. Nachdem das alte Blog erst eingeschlafen ist und seit einiger Zeit ganz aus dem Netz verschwunden* ist, fange ich jetzt ganz von vorne an. Soll ja nichts schaden, manchmal einen Neustart zu machen.

Was ich hier genau vor habe, weiß ich auch noch nicht so recht. Aber ich denke, ich werde es dazu nutzen, über Sachen zu schreiben, für die ein Tweet zu kurz ist. Und, da mein Twitter-Account ja protected” ist, werden hier bestimmt auch Zusammenfassungen auftauchen. Was genau und wie oft, wird sich zeigen. Vielleicht Wochenrückblicke, oder Tagesrückblicke, oder Einzelthemen.

(Ich sehe schon, ich sollte mir erstmal Gedanken machen, was ich hier überhaupt will. Sonst wird das nichts.)

Aber gut, WordPress ist installiert, und somit ist schon mal eine Hürde überwunden.

*Naja, ganz aus dem Netz verschwunden” stimmt nicht ganz. Das liegt schon noch auf dem Server rum, aber da sind ganz viele Links kaputt. Vielleicht repariere ich das mal. Glaube aber eher nicht.

Ich lasse das wohl am Besten mit den Erklärungen und fange einfach mal an. Wir werden schon sehen, wo das hinführt.

Los geht’s :)

Kategorien
Allgemein

Mond zwischen Venus und Jupiter

Schönes Bild heute am Himmel. Oben die Venus und unten der Jupiter. Wusste bis vor kurzem nicht mal, dass Planeten so hell zu sehen sind.

20120328-103350.jpg20120328-103350.jpg

Und zum Foto: Ich bin echt begeistert, wie gut die iPhone 4S-Kamera mit Dunkelheit klarkommt. Kann man nicht meckern :)

Kategorien
Allgemein

%%TITLE%%

%%CONTENT%%