Castro Podcasts mit Sideloads-Erweiterung

Ein super Feature, das Castro mit dem neuen Update mitbringt. Mit der neuen Action-Extension lassen sich auf Internetseiten gefundene Audiodateien zum späteren anhören in Castro laden. Für genau diesen Anwendungsfall suche ich seit langer Zeit eine Lösung, und Castro liefert diese jetzt. Noch dazu mit den ganzen Vorteilen einer guten Podcast-App, wie der wahlweise schnelleren Abspielgeschwindigkeit, der Beibehaltung der Abspielposition, oder aber auch CarPlay-Support. Ziemlich gut :)

INSIDE by Playdead

Ich bin kein großer Spieler. Ich kaufe mir zwar immer wieder mal Spiele für iPhone und iPad, spiele dann aber doch nur kurz, und verliere dann die Lust daran. LIMBO damals 1 habe ich aber regelrecht verschlungen, und bis zum Ende durchgespielt. Das habe ich zuletzt in meiner Jugend gemacht, Spiele durchspielen.

Gestern erschien dann der „Nachfolger“ von LIMBO. INSIDE ist schon seit Mitte 2016 für Konsole und PC verfügbar, und lässt sich jetzt endlich auf iPhone und iPad spielen. Ich absolut begeistert bisher. Die Atmosphäre ist großartig, die Animation und die Körpersprache der Hauptfigur ist grandios, und die Steuerung ist nahezu perfekt.

Ich glaube, ich hatte noch nie bei einem Spiel so oft Gänsehaut. Großartig :)

  1. Vor ein paar Jahren.

Castro 2 – Mein neuer Workflow für Podcasts

Sehr lange habe ich jetzt auf Pocket Casts gesetzt, um Podcasts zu hören und zu verwalten. In letzter Zeit kam ich aber immer weniger damit zurecht, da sich immer mehr ungehörte Podcasts ansammelten, und das Aussortieren etwas umständlich war.

Ich höre Podcasts vor allem auf meinem Arbeitsweg im Auto, und in meiner Mittagspause. Macht gute 1,5 Stunden pro Tag. Da ich aber durch Wochenenden und Urlaub immer mal wieder mehr oder weniger weghören kann, und es auch immer unterschiedlich viel zu hören gibt, brauche ich ein System, das sich flexibler an meine verfügbare Zeit anpassen lässt.

Und so habe ich mir jetzt Castro 2 gekauft, und bin bis jetzt der Meinung, dass das viel besser zu mir passt. In Castro 2 landen alle neuen Folgen nämlich erst einmal in einer Inbox.

Die Inbox. Hier landen alle neuen Folgen.

Die Inbox. Hier landen alle neuen Folgen.

Von dort aus kann ich dann auswählen, welche Folgen ich in meine Queue verschieben möchte, und welche ich archivieren möchte, weil ich keine Zeit dazu habe, oder die Folge mich weniger interessiert. Die Queue lässt sich super einfach per Drag&Drop sortieren, um so dann die Reihenfolge festzulegen.

Die Queue. Das möchte ich alles demnach hören.

Die Queue. Das möchte ich alles demnach hören.

Die Audiodateien der gehörten Folgen werden dann automatisch gelöscht, die Folgen an sich landen aber im Archiv in einer History, und werden nicht wie bei anderen Clients spurlos gelöscht. So lassen sich auch später noch Dinge in den Shownotes nachschlagen, und man findet bestimmte Sachen dann wieder besser.

Die History

Die History

Also bisher passt Castro 2 wirklich super zu mir, und ich kann es jedem empfehlen, der einen guten, hübschen, flexiblen Podcatcher fürs iPhone sucht. Einzig, wer auf Kapitelmarken angewiesen ist, wird mit Castro wahrscheinlich nicht so glücklich. Die gibt’s hier nämlich nicht. Damit kann ich aber leben.