Auszeit für Siri

Ich habe jetzt „Hey Siri“ auf den beiden HomePods deaktiviert. Leider. Aber die Dame war in letzter Zeit leider sehr vorlaut, und hat ständig gestört.

Nein, ernsthaft. Am Anfang war noch alles ok. Aber in letzter Zeit ist es immer schlimmer geworden, dass Siri sich angesprochen fühlte, obwohl niemand auch nur annähernd „Hey Siri“ gesagt hat. Es wurde sich nur normal im Raum unterhalten, und plötzlich plapperte Siri dazwischen. Im besten Fall mit einem dezenten „hmm?“, aber meistens doch mit irgendwelchen Fußballergebnissen, Wetterberichten, dass sie dazu nichts im Internet gefunden hat, oder manchmal startete sie dann einfach irgendwelche Musik.

Mittlerweile war das dann so nervig, dass ich leider das „Hey Siri“-Feature auf beiden HomePods deaktivieren musste, um wieder Ruhe zu haben.

Schade. Mir kommt es so vor, als hätte Apple hier an der Empfindlichkeit gedreht, um zuverlässiger auf „Hey Siri“ zu reagieren. Aber das ist dann doch ein bisschen zu empfindlich.

Ich werde jetzt mal ein bisschen Zeit vergehen lassen, und das dann testweise wieder anschalten. Vielleicht gibt sich das ja mit der Zeit wieder. Wäre schon schade, auf Dauer darauf verzichten zu müssen. Denn zwischendurch war das echt praktisch.

Habt ihr auch so Probleme damit? Oder funktioniert das bei euch einwandfrei?