re:publica 2019 – Sascha Lobo: Realitätsschock

Dieses Video ansehen auf YouTube.
(Beim Anklicken des Videos werden Daten an YouTube übertragen.)

re:publica 2019 – Sascha Lobo: Realitätsschock – YouTube

Toller und unbedingt sehenswerter Vortrag von Sascha Lobo. Nehmt euch die Zeit, und lasst euch nicht von der etwas seltsamen Sprechweise und der Werbung für sein Buch irritieren. Der Vortrag ist toll, und er sagt viele richtige und wichtige Dinge.

(Und wer keine Lust hat, eine Stunde vor einem Video zu sitzen, der lädt sich einfach, wie ich, die Audiodatei davon über das Sideloads-Feature von Castro aufs iPhone, und konsumiert die Stunde als Podcast ;)

„Wir sind in einem Kampf. Neutralität ist keine Option.“ – Sascha Lobo

Ich empfehle euch sehr, das Interview mit Sascha Lobo bei den Elementarfragen auf Viertausendhertz anzuhören. Folgendes Zitat aus dem Podcast finde ich besonders erwähnenswert, weil es verdeutlicht, warum Neutralität beim immer präsenter werdenden Rassismus im Alltag wirklich keine Option ist.

…wenn irgendein Arbeitskollege irgendwas rassistisches, irgendwas antisemitisches von sich schleudert, und damit dazu beiträgt, solche Haltungen zu normalisieren. In dem Moment denkt man sich vielleicht „ach, dem jetzt zu widersprechen, der ist ja sowieso ein bisschen komisch, dann lass ich das mal.“ Und in dem Moment ist man schon jemand, der so etwas duldet. Und mit der Duldung fängt die Akzeptanz an, und mit der Akzeptanz fängt der Sieg der Extremisten an.

Sascha Lobo – Elementarfragen (bei 1:20:11)

Im Podcast wird auch das Overton-Window (bei 0:46:10) erwähnt. Ich denke, wir alle müssen aktiv mitwirken, um es wieder an die richtige Stelle zu schieben.