in Allgemein

Liebe Eltern

Liebe Eltern, die ihr es gut meint mit Euren Kindern. Ihr, die ihr eure Kinder vor der bösen Pharmaindustrie schützt, und sie nicht impfen lasst, und am liebsten Krankheiten mit Kügelchen „heilt“. Ich weiß, ich kann euch wahrscheinlich nicht umstimmen, und ich weiß auch, dass ihr selbstverständlich nur das Beste für Eure Kinder wollt. Keine Frage.

Ich habe selbst zwei Kinder, und möchte nur das Beste für sie. Früher dachte ich auch, dass die „böse Schulmedizin“1 uns nicht helfen will, und dass man sich alles selbst erarbeiten muss, dass man nur angelogen wird, dass es der Pharmaindustrie nur um’s Geld geht, und so weiter und so fort. Ihr kennt die Argumente. Ich habe Bücher verschlungen über sogenannte Alternativmedizin, und wusste zu jedem Wehwehchen das passende Zuckerkügelchen. Das heißt, ich weiß sehr wohl, wovon ich rede. Und ich sage euch was. Ich bin heilfroh, mich mittlerweile davon abgewendet zu haben. Es hat mich sehr viel Kraft gekostet, meine Meinung zu ändern. Vor allem, weil mich meine Umgebung als „Alternativmediziner“ kannte. Es hieß: „Du weißt ja auch nicht, was Du willst.“ – „Du änderst Deine Meinung ja eh bald wieder.“ usw. Denkt mal kurz drüber nach. Ich denke, dass auch das Gründe sind, die euch davon abhalten, mal darüber nachzudenken, an was ihr so glaubt. Man hat Angst, man könnte ja seine Meinung ändern müssen.

Ich weiß, die meisten von euch werden es nicht tun, aber wenn es nur einer/eine von euch macht, habe ich schon ein Stück weit was geschafft. Denkt mal ersthaft drüber nach, ob es eine gute Idee ist, eure Kinder nicht impfen zu lassen, oder ob Kügelchen, die zu 100% aus Zucker2 bestehen, tatsächlich – über den Placeboeffekt hinaus – eine Krankheit heilen können. Entfernt euch mal kurz aus dem Gefängnis des Gedankens, dass die „Schulmedizin“ böse ist, und denkt drüber nach.

Informiert euch3. Ja, ich weiß, ihr informiert euch. Aber informiert euch auch mal außerhalb der Impfgegnerszene, außerhalb der Alternativmedizinszene. Aus meiner Alternativzeit weiß ich, dass man das nicht gerne macht. Ich habe mich gesträubt, Gegenargumente zu lesen. Ich wollte es nicht hören. Euch geht es auch so, wenn ihr ehrlich seid, oder? Springt mal über euren Schatten und informiert euch. Macht es für eure Kinder.

Ihr denkt euch bestimmt, warum ihr impfen lassen sollt, wenn eh niemand mehr (hierzulande) an Kinderlähmung oder den Pocken stirbt. Aber ich würde sagen, da dürft ihr euch mal ganz artig bei den Geimpften bedanken, die (noch) für einen ausreichenden Herdenschutz4 sorgen. Und ich hoffe sehr, dass das auch so bleibt, und noch weitere Krankheiten ausgerottet werden.

Seht euch mal an, gegen welche Krankheiten Impfungen empfohlen5 werden, lest euch durch, welche Auswirkungen diese Krankheiten haben können, und überlegt mal, ob ihr das Risiko bei euren Kindern eingehen wollt6. Ich denke, das wollt ihr nicht.


  1. Schulmedizin – was soll das sein? Entweder es ist wirksame Medizin, dann ist es Medizin, oder es ist nicht wirksam, dann ist es Humbug.
  2. Die 10hoch23-Aktion zeigt zum Beispiel ganz gut, dass nichts drin ist. Oder schaut euch doch mal an, wie das Zeug hergestellt wird. Oder dieses schöne Video hier, welches alles schön erklärt.
  3. Umfassender Wikipedia-Artikel zum Thema Impfung
  4. Wikipedia-Artikel zur Herdenimmunität. Und ein netter Simulator, der das etwas veranschaulicht.
  5. Empfehlungen für Deutschland, Österreich, Schweiz
  6. Meine Mama bringt mich um

Schreibe einen Kommentar

Kommentar