in Allgemein

WLAN im ganzen Haus

Vor kurzem hat sich mein Wissen über WLAN-Technik wieder ein Stück weit erweitert, und ich wundere mich ehrlich gesagt, wieso das nicht schon vor Jahren passiert ist. Das hier wird jetzt auch kein super umfangreicher Technikartikel, aber das muss er auch nicht sein. Anleitungen gibt es schließlich genug.

Ich habe hier ja schon einmal über meinen WLAN-Repeater geschrieben, und dass ich seitdem überall wlan habe. Mit der Zeit hatte ich allerdings leider mehr Ärger als Freude, weil sich der Repeater des öfteren aufgehängt hat, und dann das WLAN komplett unbrauchbar war. Umso mehr freut es mich, dass ich jetzt auf eine einfache und stabile Lösung gestoßen bin. Das Zauberwort heißt „WLAN-Roaming“.

Zuerst wollte ich komplizierte Anleitungen dazu suchen, aber bei mir ging alles ganz einfach. Meine Fritzbox steht im Erdgeschoss, womit die WLAN-Abdeckung im Obergeschoss nicht überall gut ist. Ich habe jetzt einfach ein LAN-Kabel in die Fritzbox gesteckt, durch ein Leerrohr in den 1. Stock gezogen, und oben eine Airport Express drangesteckt. Jetzt musste ich nur noch die Airport Express so einstellen, dass sie ein WLAN aufspannt, das die gleiche SSID (+ gleiches Passwort) wie die Fritzbox hat, und fertig. Damit es keine Konflikte gibt, habe ich der Airport Express noch einen anderen Kanal zugewiesen. Und das war’s auch schon. Jetzt gibt’s in jeder Ecke stabiles WLAN, und unsere Geräte scheinen sich immer automatisch die Station auszusuchen, die das stärkste Signal liefert. Perfekt.

Ich dachte, ihr solltet das wissen :)

Schreibe einen Kommentar

Kommentar