in Allgemein

Einmal Italien und zurück

Nachdem wir den letzten Sommerurlaub in den Niederlanden verbracht haben, dachten wir uns heuer, dass wir jetzt auch mal den Süden ausprobieren könnten, und sind somit nach Italien gefahren. Eine Unterkunft haben wir über Airbnb in Lucca gefunden, und angereist sind wir mit dem Auto (~780km). Ich will euch jetzt aber auch keinen vollständigen Reisebericht liefern. Es würde euch dann doch nur langweilen. (Ich nehme das mal als Ausrede dafür, dass ich auch eigentlich zu faul zum Schreiben bin;)

Jedenfalls habe ich bei der Navigation diesmal komplett auf Apple Maps (mit der iOS9 Beta) gesetzt, da ich damals von Navigon leider nur die D-A-CH-Version gekauft habe. Und jetzt nochmal 80€ für die EU-Version hinzulegen war mir dann zu doof. Ich habe mir hier in Deutschland vor der Fahrt auch noch eine 3Italia-SIM-Karte zugelegt, damit ich auch bei der Fahrt durch Österreich und Italien mit aktuellen Verkehrsinfos versorgt wurde. Und bei aller Skepsis muss ich sagen, dass das im Großen und Ganzen ziemlich gut mit Apple Maps geklappt hat. Selbst an Autobahnkreuzen, wo es mit der richtigen Spurenwahl manchmal schnell gehen muss und nicht ganz so einfach ist, wurde ich recht gut durchgeleitet. Nur ganz selten fehlten die Ortsangaben, in welche Richtung ich fahren musste. Gut, und einmal wollte mich Apple Maps auf eine Autobahn schicken, die es noch gar nicht gibt. Es war nicht immer alles perfekt, aber ich habe mich gut geleitet gefühlt. Das ist doch schon mal nicht schlecht, finde ich.

So, und ansonsten war der Urlaub sehr durchwachsen. Wir hatten schöne Momente, und nicht so schöne. Aber es war auf jeden Fall eine Erfahrung wert. Zu den schönen Momenten gehörten auf jeden Fall unsere Besuche am Meer 1. Das Wasser war herrlich warm, und es war gar nicht so viel los, wie die vielen Autos auf den Parkplätzen suggeriert haben.

Strandspaziergang

Und als und der Sand dann immer zu viel wurde, haben wir uns zurückgezogen, und so waren die Abende in der Innenstadt Luccas auch ganz nett. Ein schöner alter Stadtkern mit einer imposanten Stadtmauer, und unzähligen Geschäften, Restaurants, Cafes, und Menschen… Nur mit dem Essen hatten wir kein Glück. Die Restaurants, die hervorragend bewertet waren, hatten komischerweise Urlaub, und die, in denen wir dann waren, waren nicht so der Hit. Tja. Verhungert sind wir aber trotzdem nicht ;)

Stadtmauer Lucca

Lucca

San Michele in Foro

Alles auf dem Balkon

Ganz schön viel los hier

Abendsonne

13


  1. Bis auf die lästige Parkplatzsuche. 

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)