in War was?, Wochenrückblick

War was? (20160801–20160814) aka Wochenrückblick

So, zur Abwechslung gibt’s hier mal wieder einen Wochenrückblick. Und zwar über die letzten beiden Wochen. Wir befinden uns gerade in einer Art Urlaubsmodus. Die Kinder haben gerade Ferien, und so bietet es sich natürlich an, ein paar Sachen zu unternehmen.

So waren wir unter Anderem wieder mal im Wildpark Poing. Der Park wird ja ziemlich regelmäßig von uns besucht, und er ist auch immer wieder eine Reise wert. Nur mit Autobahnen haben wir zur Zeit nicht so viel Glück. Wir standen nämlich auf der Hin- und Rückfahrt teilweise im Stau. Aber immerhin keine Vollsperrung, wie letzten Monat.

Den nahegelegenen Indoorspielplatz haben wir mit den Kids letzte Woche auch mal wieder besucht. Diesmal haben wir getestet, wie es abends dort so ist. Ab 17 Uhr zahlt man nämlich dort nur den halben Eintritt, und es ist vielleicht auch nicht mehr viel los, dachten wir uns. So ganz hat das zwar nicht gestimmt, weil um 17 Uhr noch richtig viel los war, aber es wurde dann auch bald ruhiger, und die Kinder konnten sich noch schön austoben.

Und als der kurze Herbst wieder vorbei war, und das Wetter wieder langsam besser wurde, haben wir mal wieder unsere Boote ausgepackt, und sind ein bisschen auf dem See rumgefahren. Wir sollten das durchaus öfter mal machen, weil es wirklich Spaß macht, und auch so schön entspannend ist, so mitten im Wasser. Nur das Aufpumpen davor darf mir gerne jemand abnehmen ;)

Das jährliche geschmackliche Highlight hat jetzt auch endlich wieder Saison. Und zwar handelt es sich dabei um die Tomaten aus dem eigenen Garten, die jetzt gerade nacheinander reif werden. Bei keinem Obst und Gemüse fällt es mir so sehr auf, wie groß der Unterschied zwischen Gekauftem und Gartengewachsenem ist. Einfach großartig :)

So, und jetzt kurz zur Technik. Ich habe zwei Apps wiederentdeckt, die ich gerade wieder sehr gerne verwende. Zum einen ist das Hipstamatic, welches ich vor ein paar Jahren sehr intensiv benutzt habe. Damals war die App noch quasi eine Simulation einer analogen Kamera. Man musste vorab Film und Linse aussuchen, und hat damit dann das Foto gemacht, welches man dann auch nicht mehr ändern könnte. Also, man konnte nicht einfach im Nachhinein eine andere Linse, bzw. einen anderen Film auf das Foto anwenden. Damals fand ich das cool, heute finde ich das doof. Aber zum Glück hat sich Hipstamatic auch verändert, und so lassen sich ganz einfach Fotos aus der Camera Roll bearbeiten, und mit den Filtern versehen. Und man kommt immer wieder zurück zum Original. So muss das heute auch sein, finde ich. Und die zweite App ist Darkroom, von der ich es sehr schade finde, dass sie es immer noch nicht auf das iPad geschafft hat. Ich bearbeite sehr gerne meine Fotos damit. Die vorgefertigten Filter sind sehr gut, und man kann sehr schön nachregulieren, und neue Filter erstellen.

Gut, dann wäre ich auch schon durch mit den 2 Wochen. Vielleicht schaffe ich es nächste Woche auch wieder mal pünktlich ;)

Hipstamatic
Preis: 3,49 €+

Darkroom – Photo Editor
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Kommentar